Fußballturnier

Grundschule Mühlried - Fußballturnier

Am Dienstag, 17. Februar 2009 fand in der Turnhalle der Volksschule Karlshuld das traditionelle Fußball-Turnier der 3. und 4. Klassen statt.

In zwei vorher ausgelosten Gruppen spielte jeder gegen jeden. Eine Mannschaft bestand aus fünf Feldspielern und einem Torwart. In der Vorrunde entschied bei Punktgleichheit der direkte Vergleich, in den Platzierungsspielen gab es bei einem Unentschieden sofort ein Siebenmeterschießen.

Unsere Schulmannschaft setzte sich aus den im Bild zu sehenden zehn Spielern zusammen (Atakan Akca, Sascha Gall (Torwart), Jonas Kerner - alle 4a; Manuel Bichler, Simon Rottenfußer, Max Schreiner - alle 4b; Simon Dietenhauser, Wolfgang Felbermeier, Hannes Reisner und Dominik Gutmann - alle 4c). Ohne vorheriges Training gingen wir mit großen Erwartungen in das Turnier, zumal die meisten unserer Akteure bereits als Zweitklässler Turniererfahrung gewonnen hatten. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und gaben ihr Bestes. Der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft war groß, ebenso der Einsatz.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen einen alten Bekannten, nämlich die Mannschaft von Neuburg-Schwalbanger. Unsere Abwehr stand bis auf zwei Ausnahmen recht gut, allerdings konnten wir nach vorne keine Gefahr entwickeln. Das Spiel noch kein guter Auftakt.

Gegen den späteren Fünften Waidhofen folgte die zweite Niederlage mit einem 0:1.

Das dritte Spiel gegen Rennertshofen brachte die Wende. Dank der beiden Tore von  Manuel Bichler gelang ein 2:1.

Dieser Trend setzte sich auch gegen Schrobenhausen fort. Unserer Mannschaft gelang das Kunststück, aus keiner Chance ein Tor zu erzielen. Mitgeholfen hat dabei der Gegner mit einem lupenreinen Eigentor.

Gegen Weichering glückte uns mit dem 1:0 erneut durch Manuel Bichler der dritte Sieg in Folge.

Im alles entscheidenden Spiel gegen den späteren Neunten Neuburg Englischer Garten gelang zwar Manuel Bichler erneut ein Tor, trotzdem ging dieses Spiel 1:2 verloren. Somit waren wir mit drei gewonnenen und drei verlorenen Spielen Gruppenvierter und spielten um den 7. Platz.

Leider waren da Kraft und Konzentration nicht mehr im erforderlichen Maße vorhanden, so dass Berg im Gau verdienter 2:0-Sieger wurde.

Was zählte war der Einsatz und der Glaube, dass man auch nach zwei verlorenen Auftaktspielen noch etwas erreichen kann.

Der Lohn für diesen spannenden Nachmittags war somit der 8. Platz.